Biotopia - EAT Festival...

...und wir waren dabei!

Unter dem Titel „EAT – Wie schmeckt die Zukunft?“ erkundete das BIOTOPIA Festival das Thema Essen auf ebenso köstliche wie nachdenkliche Weise. Das vielfältige Programm aus Ausstellungen, Mitmach-Aktivitäten, experimentellen Verkostungen, Vorträgen und Diskussionen bot etwas für alle Sinne und Geschmäcker und für alle Altersgruppen.

Das Festival fand am Sonntag, den 26. Mai 2019 im Naturkundemuseum BIOTOPIA, Schloss Nymphenburg und im Museum Mensch und Natur in der Zeit von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr statt.

Unter dem Motto „Vom Blütenstaub zum Honig – Honiggewinnung und Verkostung“ waren die Bienen AG und die Umwelt AG der Realschule mit einem Stand vertreten. Die vielen Besucher ließen sich von unseren Schülerinnen die Geheimnisse der Honigherstellung erklären und hatten die Gelegenheit, verschiedene Honigsorten zu erschmecken. Unter anderem standen die Sorten Sommerblüten, Edelkastanie oder Tannenhonig zur Auswahl.

Des Weiteren konnten die interessierten Besucher erleben, wie es sich in einem echten Imkeranzug anfühlt und ließen sich von unseren Bienen-Expertinnen die einzelnen Schritte der Honiggewinnung erklären.

Zudem konnten an unserem Stand verschiedene Insektenhotels begutachtet werden. Die Schülerinnen erklärten dabei, welche verschiedene Arten es gibt, wie sie ganz einfach selbst gebaut werden können, für welche Insekten sie geeignet sind und wo diese am besten aufgestellt werden sollten.

Auch Biotopia-Organisatorin Prinzessin Auguste von Bayern besuchte unseren Stand und ließ sich den Aufbau und die Funktion eines Bienenstocks erklären.

Wir bedanken uns herzlich bei den fleißigen Helferinnen der Bienen AG, die tatkräftig unsere Schule repräsentierten und den Besuchern mit Freude und Begeisterung die Welt der Bienen ein Stückchen näherbringen konnten. Ein besonderer Dank gilt auch Frau Schuhbeck und Frau Monheimius-Strack, die für die Organisation verantwortlich waren und das Event für unsere Schule erst ermöglichten.

Bahn frei, für unsere Rodel AG!

Am Montag, den 04.02.19 fand das Bezirksfinale der Münchner Schulen in der Eis-Arena Königssee, für das die Kinder im Januar dreimal trainiert hatten, statt. Die erste Trainingseinheit musste wegen der extremen Schneelage in Berchtesgaden zum großen Bedauern unserer Mädchen abgesagt werden. Mitte Januar konnte unser neu zusammengestelltes Team dann endlich zu unserer ersten Trainingseinheit durchstarten.

Als unsere Mädchen nach dem ersten Lauf ihr Geschick als Rennrodlerinnen im Eiskanal, in dem sich sonst die Weltelite des Bob- und Schlittensports in internationalen Wettkämpfen misst, getestet hatten, legte sich die anfängliche Nervosität zunehmend und die Mädchen konnten ihre Zeiten stetig verbessern.

Beim Bezirksfinale ging unsere Maria-Ward-Realschule mit vier Teams in zwei Altersklassen an den Start. Während unser Nachwuchsteam der Altersklasse 2006 und jünger die ersten beiden Plätze belegte, erzielte unser Team 2004 und jünger in ihrer Altersklasse den dritten Platz.

Dazu gratuliert die Fachschaft Sport!

Auf diesem Weg möchten wir uns für die Unterstützung des Fördervereins der Maria-Ward-Schule München-Nymphenburg e.V. ganz herzlich bedanken!

 

Die Technik-AG im „Resi“

Am 22.02.2018 bot sich für die Technik-AG - auf Initiative einer Schülerin - die Gelegenheit, das Innere des Residenztheaters zu erkunden. Gemeinsam mit Frau Schilling und Herrn Rocker wurden die Mädchen der Technik-AG von einem Theaterpädagogen durch das gesamte Haus geführt - vom Zuschauerraum über die Bühne in den Theaterfundus, dann in die Schneiderei und zu den Maskenbildnerinnen.

Interessant war natürlich die Bühnentechnik, sie ist „etwas“ größer als unsere in der Maria-Ward-Schule, aber dieser nicht unähnlich. Am meisten Spaß jedoch hat der Gang in den Fundus gemacht – und dort vor allem fand der Schuhfundus großen Anklang.

Die Gelegenheit, ein so tolles Theater von Innen kennen zu lernen, war auch eine Belohnung für die Schülerinnen der Technik-AG für ihre unermüdliche und zuverlässige Arbeit bei den Veranstaltungen der Schule.